All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

Stand: 5. Mai 2018

Anmel­dung

Der Ver­trag zwi­schen Inz­Tanz und den Teilnehmern/Teilnehmerinnen, via Inter­net oder For­mu­lar, kommt mit der Bestä­ti­gung der Anmel­dung zustan­de. Die Bestä­ti­gung durch Inz­Tanz erfolgt per Email nach Ein­gang der Anmel­dung; sie nennt die genaue Kurs­ge­bühr. Mit Zustan­de­kom­men des Ver­trags wird die Kurs­ge­bühr fäl­lig.

Lauf­zeit des Ver­tra­ges

Die Unter­richts­ver­trä­ge für die fort­lau­fen­den Kur­se am Inz­Tanz wer­den auf unbe­grenz­te Zeit abge­schlos­sen. Die Ver­trä­ge für den Inz­Tanz­Som­mer und für Work­shops wer­den für die jewei­li­ge Dau­er des Ange­bots abge­schlos­sen.

Gebüh­ren

Die Kurs­ge­bühr ist vor dem ers­ten Unter­richts­tag in vol­lem Umfang zu ent­rich­ten an: Inz­Tanz Mathis-Masu­ry, KtoNr. 13 01 522, Deut­sche Bank, RT (BLZ 640 700 24). Für die Erfül­lung der Zah­lungs­frist gilt der Tag des Zah­lungs­ein­gangs. Bei Bezah­lung durch Bank­ein­zug erfolgt der Ein­zug zwei Wochen vor Kurs­be­ginn.

Rabat­te für Fami­li­en­mit­glie­der (Aus­zug Mel­de­re­gis­ter oder Steu­er­erklä­rung), Geschwis­ter­kin­der (Kin­der­geld-Nach­weis) und Bonu­s­Card­In­ha­ber (Aus­wei­se) wer­den nur gewährt, wenn der gül­ti­ge Nach­weis mit der Anmel­dung als Kopie ein­ge­reicht wird.

Raten­zah­lung: Gegen eine Ser­vice­ge­bühr von 15% des Prei­ses der getä­tig­ten Semes­ter­bu­chung kann die Kurs­ge­bühr in 5 Raten gezahlt wer­den. Hier gel­ten die regu­lä­ren Berech­nun­gen der Rabatt-Mög­lich­kei­ten. Die ein­zi­ge zuläs­si­ge Zah­lungs­wei­se ist per Ein­zugs­er­mä­ßi­gung. Die­ses Ange­bot gilt nur für die Semes­ter-Kur­se (Win­ter- und Som­mer­se­mes­ter), nicht für ande­re Ange­bo­te des Inz­Tanz. Die ers­te Rate muss VOR dem ers­ten Kurs­be­such bezahlt wer­den. Die wei­te­ren 4 Raten müs­sen zum jewei­len ers­ten Tag des dar­auf fol­gen­den Monats bezahlt wer­den.

Anfal­len­de Kos­ten für Last­schrift­rück­ga­ben wer­den dem säu­mi­gen Zah­ler zu Las­ten gelegt.

Bei Zah­lungs­ver­zug fal­len alle Ermä­ßi­gun­gen aus. Inz­Tanz ist bei Zah­lungs­ver­zug dar­über hin­aus berech­tigt, Ver­zugs­zin­sen in Höhe von 5% über dem EZB-Basis­zins­satz zu berech­nen. Fer­ner ist Inz­Tanz berech­tigt, bei Zah­lungs­ver­zug für jede Mah­nung 3,00 € zu berech­nen. Kommt der Ver­trags­part­ner mehr als zwei Mona­ten in Ver­zug, so behält sich Inz­Tanz das Recht vor, den Ver­trag außer­or­dent­lich und frist­los zu kün­di­gen. Bei einer sol­chen Kün­di­gung wer­den sämt­li­che Gebüh­ren sofort fäl­lig, ohne dass Inz­Tanz zu einer Gegen­leis­tung ver­pflich­tet ist. Etwaig dar­über hin­aus gehen­de Scha­dens­er­satz­an­sprü­che behält sich Inz­Tanz aus­drück­lich vor.

Der Ver­trags­part­ner ver­si­chert, dass der­zeit kei­ne Umstän­de bekannt sind, die sei­ne Zah­lungs­un­fä­hig­keit begrün­den könn­ten, ins­be­son­de­re wur­de kei­ne eides­statt­li­che Ver­si­che­rung abge­ge­ben oder Antrag auf die Durch­füh­rung eines Insol­venz­ver­fah­rens gestellt. Dem Ver­trags­part­ner ist bekannt, dass die even­tu­el­le Täu­schung über die tat­säch­li­chen wirt­schaft­li­chen Ver­hält­nis­se den straf­recht­li­chen Vor­wurf eines Betru­ges recht­fer­ti­gen kann.

Rück­tritt

Inz­Tanz ist berech­tigt wegen man­geln­der Betei­li­gung, Aus­fall eines Kurs­lei­ters oder ande­rer von Inz­Tanz nicht zu ver­tre­ten­der Grün­de vom Ver­trag zurück­zu­tre­ten. Soweit Zah­lun­gen hier­für bereits geleis­tet wor­den sind, wer­den die­se rück­erstat­tet. Wei­ter­ge­hen­de Ansprü­che sind aus­ge­schlos­sen.

Ein Neu­kun­de kann bis spä­tes­tens 14 Tage vor dem ers­ten Unter­richts­tag zurück­tre­ten. Eine Rück­tritts­er­klä­rung muss bis dahin schrift­lich bei Inz­Tanz ein­ge­gan­gen sein. Im Fal­le eines frist­ge­rech­ten Rück­tritts wird eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von 10% des Kurs­prei­ses berech­net. Bei nicht frist­ge­rech­tem Rück­tritt ist die vol­le Kurs­ge­bühr zu bezah­len.

Been­di­gung des Ver­tra­ges

Jede Kün­di­gung durch einen Teil­neh­mer bzw. sei­nen gesetz­li­chen Ver­tre­ter bedarf der Schrift­form (auch per Email mög­lich). Eine Kün­di­gung des Ver­tra­ges erfolgt grund­sätz­lich nur auf das aktu­el­le Semes­ter­en­de. Das Kün­di­gungs­schrei­ben muss bis zum 30. Juni bzw. 30. Novem­ber des lau­fen­den Semes­ters ein gegan­gen sein. Die Kurs­ge­büh­ren bis Semes­ter­en­de wer­den auch dann fäl­lig, wenn der Teil­neh­mer den ange­bo­te­nen Unter­richt nicht mehr wahr­nimmt.

Eine zeit­lich rück­wir­ken­de Kün­di­gung ist aus­ge­schlos­sen.

Bei Teil­nah­me am Inz­Tanz­Som­mer oder an Work­shops ist mit Been­di­gung des Ange­bots kei­ne Kün­di­gung not­wen­dig.

Kurs­wech­sel

Inz­Tanz stuft die Teil­neh­mer beim Semes­ter­wech­sel in den Kurs ein, der dem vor­her beleg­ten folgt. Soll­te es einem Teil­neh­mer nicht mög­lich sein, den gebuch­ten Kurs wahr zu neh­men, kann er inner­halb der Inz­Tanz-Anmel­de­zeit um eine Umbu­chung in einen ande­ren Inz­Tanz-Kurs bit­ten. Dies geschieht schrift­lich und ohne Begrün­dung (auch per Email mög­lich). Die Bit­te wird erfüllt, sofern in dem gewünsch­ten Kurs noch Plät­ze frei sind. Sons­ti­ge Umbu­chun­gen sind nur in schrift­lich begrün­de­ten Aus­nah­me­fäl­len mög­lich.

Neu­kun­den kön­nen in schrift­lich begrün­de­ten Aus­nah­me­fäl­len umbu­chen. Berech­net wird dann für den gewünsch­ten Kurs der Buchungs­mo­dus des ursprüng­lich gebuch­ten Kur­ses. Das heißt, wenn der ursprüng­li­che Kurs in der Anmel­de­zeit gebucht wur­de, gilt auch für den gewünsch­ten Kurs der Anmel­de­zeit-Preis, auch wenn die­se schon abge­lau­fen ist. Falls der ursprüng­li­che und der gewünsch­te Kurs vom Kurs­preis her gleich sind, fal­len somit kei­ne wei­te­ren Kos­ten mehr an.

Nach­ho­len

Kann von Sei­ten Inz­Tanz ein Kurs­ter­min nicht statt fin­den, so wird die­ser in der „Nach­hol­wo­che“, der an das Semes­ter direkt anschlie­ßen­den Woche, nach­ge­holt.

Kann ein Teil­neh­mer einen Ter­min eines gebuch­ten Kur­ses nicht besu­chen, so besteht die Mög­lich­keit, dafür einen Ter­min eines ande­ren Kur­ses zu besu­chen — also den ver­pass­ten Ter­min in einem ande­ren Kurs „nach­zu­ho­len“. Dies gilt aller­dings nur inner­halb eines Semes­ters. Ver­pass­te Ter­mi­ne kön­nen nicht in einem ande­ren Semes­ter nach­ge­holt wer­den als in dem, in wel­chem sie ver­passt wur­den.

Kurs­ter­mi­ne

Bit­te notie­ren Sie sich die Kurs­ter­mi­ne selbst. Eine Benach­rich­ti­gung erfolgt nur bei Pro­gramm­än­de­run­gen. Es gilt der auf der Web­sei­te www.inztanz.de ange­ge­be­ne Wochen- und Semes­ter­plan.

Haf­tung

Die Haf­tung von Inz­Tanz beschränkt sich auf gro­be Fahr­läs­sig­keit und Vor­satz. Eine Haf­tung für frem­des Ver­schul­den gemäß §276, §278 BGB ist, soweit kei­ne gesetz­li­chen Vor­schrif­ten dem ent­ge­gen­ste­hen, aus­ge­schlos­sen. Für Unfäl­le wäh­rend der Ver­an­stal­tung und auf dem Weg zu und von den Unter­richts­räu­men sowie für den Ver­lust oder die Beschä­di­gung von Gegen­stän­den ein­schließ­lich der Gar­de­ro­be über­nimmt Inz­Tanz kei­ne Haf­tung.

Teil­nah­me­be­schei­ni­gung

Auf aus­drück­li­chen Wunsch kann Ihnen am Ende des Kur­ses eine Teil­nah­me­be­schei­ni­gung aus­ge­stellt wer­den, wenn Sie regel­mä­ßig (min­des­tens 80 %) am Kurs teil­ge­nom­men haben. Die Teil­nah­me wird von Inz­Tanz bei jedem Kurs­ter­min doku­men­tiert.

Urhe­ber- und Per­sön­lich­keits­schutz

Visu­el­le und akus­ti­sche Auf­zeich­nun­gen sind in den Kur­sen und sons­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen unter­sagt. Aus­ge­teil­tes Unter­richts­ma­te­ri­al darf nicht ver­viel­fäl­tigt wer­den.

Bil­der und ande­re Doku­men­ta­ti­on

In den Bil­dungs­an­ge­bo­ten am Inz­Tanz wer­den wis­sen­schaft­li­che, von Inz­Tanz bewil­lig­te For­schungs­pro­jek­te durch­ge­führt. Die Ver­wen­dung des Mate­ri­als geschieht aus­schließ­lich durch die für das For­schungs­pro­jekt ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen sowie Inz­Tanz unter fol­gen­den Auf­la­gen:

  1. recht­lich und zeit­lich unbe­grenzt
  2. Iden­ti­tät der betei­lig­ten Per­so­nen sind aus dem ver­wen­de­ten Ton- und Schrift­ma­te­ri­al nicht ersicht­lich
  3. Ver­wen­dung aus­schließ­lich:
    • zu wis­sen­schaft­li­chen Zwe­cken und Ver­öf­fent­li­chung in wis­sen­schaft­li­chen Medi­en und
    • durch die Lei­tung vom Inz­Tanz für Zwe­cke der Öffent­lich­keits­ar­beit (Wer­bung, PR) in allen dafür geeig­ne­ten Medi­en. Bei Bild- und Video­auf­nah­men, die zu die­sen Zwe­cken ver­öf­fent­licht wer­den, bemüht sich Inz­Tanz, kei­ne per­sön­li­che Dar­stel­lun­gen, son­dern das didak­ti­sche und künst­le­ri­sche Gesche­hen der Ein­rich­tung abzu­bil­den.

Kurs­teil­neh­mer kön­nen Ein­sicht in das sie betref­fen­de Mate­ri­al erhal­ten. Bei Ein­wän­den gegen die Ver­wen­dung der Daten zur wis­sen­schaft­li­chen Begrün­dung und Ver­bes­se­rung der Leh­re set­zen Sie sich mit der Lei­tung von Inz­Tanz in Ver­bin­dung.

Sons­ti­ges

Inz­Tanz behält sich not­wen­di­ge Ände­run­gen gegen­über den Anga­ben in der Aus­schrei­bung vor, ins­be­son­de­re den Ein­satz von Ver­tre­tun­gen. Für Irr­tü­mer und Druck­feh­ler wird kei­ne Haf­tung über­nom­men. Sind die­se Geschäfts­be­din­gun­gen ganz oder teil­wei­se nicht Ver­trags­be­stand­teil gewor­den oder unwirk­sam, bleibt der Ver­trag im Übri­gen wirk­sam.

Inter­na­tio­na­les Zen­trum für Tanz

Inha­be­rin: Eliza­beth Hol­lis­ter Mathis-Masu­ry, Reut­lin­ger Stra­ße 10, 72072 Tübin­gen

(+49) 07071 / 869 888 2

info@inztanz.de

www.InzTanz.de

All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

zum her­un­ter­la­den

Als Down­load ver­füg­bar

InzTanz_AGBs_STAND_2018-05–05